Alkiviadis Thomas: Erster Vorsitzender für Hanse-Aerospace e.V.

Alkiviadis Thomas: 1. Vorsitzender des Hanse-Aerospace e.V.

Am 15. Februar 2016 haben die Mitglieder von Hanse-Aerospace e.V. einen neuen Vorstand gewählt. Erster Vorsitzender ist Alkiviadis Thomas, Inhaber und Geschäftsführer der ALTHOM GmbH. Zweiter Vorsitzender bleibt Ingo Martens, Geschäftsführer der ILS Integrierte Logistik-Systeme GmbH. Er wird wie bisher das Thema Finanzen verantworten. Außerdem im Team sind Gerhard Engelbrecht (AM Allied Maintenance GmbH), Dr. Martin Spieck (Thelsys GmbH) und Meik Wyschka (Tuja Zeitarbeit GmbH).

Ein besonderes Anliegen des neuen ersten Vorsitzenden Alkiviadis Thomas ist es, KMU (kleine und mittelständische Unternehmen) zu stärken und ihre Relevanz innerhalb der Luftfahrtbranche stärker in den Mittelpunkt zu stellen: „Nur wenn die KMU selbstbewusst gegenüber Herstellern und großen Zulieferern auftreten und um ihre Stärken wissen, können sie sich am Markt behaupten. Ein starker Mittelstand ist das Rückgrat der produzierenden Industrie, deswegen müssen wir als Verband uns dafür einsetzen, die Innovationsfähigkeit der Mitglieder zu erhalten und wo möglich auszubauen und auf gute Rahmenbedingungen hinzuarbeiten“.

Hanse-Aerospace ist ein Verein von Luft- und Raumfahrtunternehmen, der die Belange der kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Branche vertritt. Die Neuwahl war notwendig geworden, nachdem der in 2015 gewählte Vorstand aufgrund des unerwartet hohen Arbeitsaufkommens im Rahmen dieser ehrenamtlichen Tätigkeit zurückgetreten war.

HANSE-AEROSPACE e.V. ist ein Verband von mehr als 160 kleinen und mittelständischen Herstellern und Dienstleistern in der Luft- und Raumfahrt. Zu den Mitgliedern gehören Hersteller, Entwicklungsund Wartungsbetriebe sowie luft- und raumfahrtorientierte Personal- und Ingenieurdienstleister und Berater. Weiterbildungsinstitute, Hochschulen und Universitäten runden das Spektrum ab. Rund vierzehn Prozent aller in der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie tätigen Fachkräfte sind in HANSEAEROSPACE-Mitgliedsfirmen beschäftigt. Zusammen setzen die Unternehmen jährlich rund 11 Milliarden Euro um - davon ca. 1,7 in der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Eine Pressemitteilung von Annette Fahrendorf, Netzwerkmanagerin Mecklenburg-Vorpommern und Pressesprecherin Hanse-Aerospace e.V.

 

 

ALTHOM hat sich auf das Offshoring spezialisiert und bietet seinen Kunden den Zugang zu kostengünstigen ausländischen Entwicklungs- und Produktionskapazitäten in Kombination mit deutscher Projektsteuerung und Qualitätssicherung als Dienstleistung an.

Das Unternehmen

Erneuerbare Energien
Erneuerbare Energien
Luft- und Raumfahrt
Luft- und Raumfahrt
Verteidigung, Defence
Verteidigung
Fahrzeugtechnik
Fahrzeugtechnik
Maschinenbau
Maschinenbau
Schiffbau, Marine, Meerestechnik
Schiffbau
Schienenfahrzeuge
Schienenfahrzeuge

Unser Konzept lässt sich branchenübergreifend anwenden und garantiert den Kundenanforderungen und Erwartungen gerecht zu werden.

Liebherr
Aibus-Group
Referenz EFW
Rheinmetall
ThyssenKrupp
InnovInt
Sogeti